• Kunstforum Ostdeutsche Galerie

    Das KOG hat geöffnet Di-So 10-17 Uhr, Do bis 20 Uhr l Zu den Öffnungszeiten an Feiertagen

Informationen zu Ihrem Besuch

Auch wenn das Risiko, sich mit dem Corona-Virus zu infizieren sinkt, bitten wir, weiterhin die Hygienemaßnahmen zu beachten.

Wir freuen uns auf Sie!

Straßenbahn in Prag, Gemälde von Rudolf Alois Watznauer aus dem Jahr 1925

Ein kunstmuseum mit besonderem Fokus

Das Kunstforum Ostdeutsche Galerie ist ein Kunstmuseum mit einer herausragenden Sammlung und einem einzigartigen Fokus. Dieser liegt auf dem Kunstgeschehen im östlichen Europa. Auf den Spuren der deutschen KünstlerInnen, die hier früher lebten und wirkten, kann man in die Kunstgeschichte eintauchen und die Kunstgeschichten hinter den Werken entdecken. Die Dauerausstellung bietet eine solche Reise durch die Zeit und an verschiedene historische Orte. Wechselnde Ausstellungen lenken den Blick auch auf die heutige Kunst in Ostmitteleuropa und gehen aktuellen Fragestellungen nach.

Mehr zum Museum

Ausstellungen

Ausstellung

PAWEŁ ALTHAMER
LOVIS-CORINTH-PREIS 2022

bis 9.11.2022

Paweł Althamer und die Nowolipie Gruppe auf der Steinernen Brücke, Foto: Tino Lex

Paweł Althamer mit seiner goldenen Crew in Regensburg

Am 13. und 14. August war der Künstler mit seinem in Gold gekleideten Team in der Stadt anzutreffen. Am Samstagvormittag parkten sie ihren goldenen Bus am Dom, den sie auch gleich als erstes besuchten. Vorher schaffte aber noch ein frisch getrautes Brautpaar ein Foto mit der goldenen Crew zu machen und ein Ständchen von einem der Mitglieder der Nowolipie Gruppe gab es auch. Danach drehten sie eine Runde über die Steinerne Brücke und zurück. Am Sonntagnachmittag unternahemn sie einen Ausflug zur Walhalla.

Der Höhepunkt des Programms waren die beiden Workshops, die am Samstagnachmittag und Sonntagvormittag vor dem KOG stattfanden. Hier waren alle zum Mitmachen eingeladen. An einem großen und einigen kleinen Tischen fanden Alt und Jung zusammen, egal welche Sprache man sprach oder ob man im Rollstuhl saß. Man konnte für sich malen, den anderen über die Schulter schauen, sich gegenseitig inspirieren. Der Künstler wanderte von Tisch zu Tisch und ließ hier und dort seine Zeichnungen mit einfließen, wozu er auch alle anderen ermutigte. Die RegensburgerInnen konnten hier die Atmosphäre der Workshops erleben, zu denen die Nowolipie Gruppe mit Paweł Althamer seit nun fast dreißig Jahren jeden Freitag zusammenkommt. Der Kreis an Menschen mit Multipler Sklerose entwickelten sich bald zu einer besonderen Schaffensgemeinschaft – der Nowolipie Gruppe.

Die Performance „Common Task“ führt Althamer seit 2008 mit Familie und Freunden weltweit durch.

Programm

Sun. 21.8.
14:00 - 15:00

Die Highlights der Dauerausstellung

Führung mit Katharina Lidl M.A., Kunsthistorikerin

FührungDauerausstellung

3 Euro + Eintritt

Anmelden können Sie sich über den Anmeldebutton weiter unten oder unter 0941 29 714 20 (Di bis So 10-17 Uhr).

Bitte beachten Sie die geltenden Antipandemie-Maßnahmen. Lesen Sie dazu bitte die aktuellen Informationen zum Museumsbesuch.


Namhafte KünstlerInnen zeichnen die Sammlung des KOG aus. Bei der Führung durch die Dauerausstellung erfahren Sie mehr über ausgewählte Kunstwerke unter anderem von Max Beckmann, Lovis Corinth, Käthe Kollwitz, Oskar Moll oder Max Pechstein sowie über die neuesten Arbeiten in der Präsentation – die beiden Werke von Peter Weibel.

Sun. 21.8.
15:00 - 16:00

Paweł Althamer. Lovis Corinth Preis 2022

Führung mit Katharina Lidl M.A., Kunsthistorikerin

FührungAusstellung

3 Euro + Eintritt

Anmelden können Sie sich über den Anmeldebutton weiter unten oder unter 0941 29 714 20 (Di bis So 10-17 Uhr).

Bitte beachten Sie die geltenden Antipandemie-Maßnahmen. Lesen Sie dazu bitte die aktuellen Informationen zum Museumsbesuch.


Paweł Althamer ist Träger des Lovis-Corinth-Preises 2022. Der polnische Künstler fasziniert international mit Werken, die den herkömmlichen Kunstbegriff erweitern. Sowohl bei seinen partizipativen Performances und Installationen als auch in seinen Skulpturen steht der Mensch im Mittelpunkt. Immer wieder beschäftigt er sich mit seinem Selbstporträt entweder in einer figürlichen oder in einer performativen Arbeit. Soziales Engagement macht Althamer zu einem wesentlichen Aspekt seines künstlerischen Programms.

Sun. 28.8.
15:00 - 16:00

Paweł Althamer. Lovis Corinth Preis 2022

Führung mit Ann-Catherine Weise B.A., Kunsthistorikerin

FührungAusstellung

3 Euro + Eintritt

Anmelden können Sie sich über den Anmeldebutton weiter unten oder unter 0941 29 714 20 (Di bis So 10-17 Uhr).

Bitte beachten Sie die geltenden Antipandemie-Maßnahmen. Lesen Sie dazu bitte die aktuellen Informationen zum Museumsbesuch.


Paweł Althamer ist Träger des Lovis-Corinth-Preises 2022. Der polnische fasziniert international mit Werken, die den herkömmlichen Kunstbegriff erweitern. Sowohl bei seinen partizipativen Performances und Installationen als auch in seinen Skulpturen steht der Mensch im Mittelpunkt. Immer wieder beschäftigt er sich mit seinem Selbstporträt entweder in einer figürlichen oder in einer performativen Arbeit. Soziales Engagement macht Althamer zu einem wesentlichen Aspekt seines künstlerischen Programms.

Sun. 4.9.
10:30 - 16:30

Wenn ich ein Tier wäre...

Werkstatt für Groß und Klein

WorkshopAusstellungKinder und Erwachsene

Paweł Althamer ist vor allem Bildhauer, der gerne lebensgroße Figuren baut. Oft sind es Selbstporträts. Ähnlich wie der Künstler wollen wir Gipsmasken vom eigenen Gesicht gestalten. Das geht am besten in Zweier-Teams, mit Gipsbinden ist es schnell gemacht. Seinen Gesichtsabdruck kann dann jeder nach dem Austrocknen wie er möchte weitergestalten und sich z.B. in ein Tier verwandeln! Auch diese Idee kommt von Paweł Althamer. In der Ausstellung gibt es eine lustige Zeichnung: Er ist zeigt sich hier doppelköpfig – auf der einen Seite sein Gesicht, auf der anderen der Umriss einer Ziege.


Workshopinfo

Wenn ich ein Tier wäre... . Werkstatt für Groß und Klein

mit Isabell Stein M.A. und Karla Volpert, Diplompädagogin, Museumspädagoginnen
ab 6 Jahren bis 99 Jahre, max. 15 Personen

Modellieren mit Gipsbinden, Draht, Papier, Malen mit Acrylfarbe

Kinder 40 Euro, Geschwisterermäßigung 6 Euro; Erwachsene 60 Euro
Familienermäßigung (zwei Personen 6 Euro, drei Personen 12 Euro, vier Personen 18 Euro)

Anmelden können Sie sich über den Anmeldebutton weiter unten oder unter 0941 29 714 20 (Di bis So 10-17 Uhr).

Bitte beachten Sie die geltenden Antipandemie-Maßnahmen. Lesen Sie dazu bitte die aktuellen Informationen zum Museumsbesuch.

Tue. 6.9.
14:00 - 16:00

Upcycling Skulpturen

Ferienworkshop für 6- bis 9-Jährige

WorkshopAusstellungKinder und Co.

Ein altes Gitter, Abflussrohre und sogar kleine afrikanische Tierskulpturen von einem seiner Künstlerfreunde – das alles verbaute der Künstler Paweł Althamer in seiner Skulptur „Afronaut“. Das wollen wir ihm nachmachen! Aus Alltagsgegenständen und Abfallmaterial setzen und kleben wir fantastische Tiere, Gesichter oder andere Skulpturen zusammen. Jeder kann gerne Materialien von zu Hause mitbringen, die er verarbeiten möchte.


Workshopinfo

Upcycling Skulpturen. Ferienworkshop für 6- bis 9-Jährige

mit Tanja Riebel M.A., Museumspädagogin
für 6- bis 9-Jährige

Gestalten mit Abfallmaterialien
20 Euro, 2 Euro Geschwisterermäßigung

Anmeldung über den Anmeldebutton oder unter 0941 29 714 20 (Di bis So 10-17 Uhr).

Sat. 10.9.
11:00 - 12:00

Ein Puppenhaus, versteckte Tierchen und Superman

Mitmach-Führung für Groß und Klein mit Tamara Hoyer M.A., Museumspädagogin

 

FührungAusstellungKinder und Erwachsene

Dauer: 1 Stunde
Kinder frei, Erwachsene 3 Euro + Eintritt
für Kinder ab 6 Jahren und Erwachsene

Anmelden können Sie sich über den Anmeldebutton weiter unten oder unter 0941 29 714 20 (Di bis So 10-17 Uhr).

Bitte beachten Sie die geltenden Antipandemie-Maßnahmen. Lesen Sie dazu bitte die aktuellen Informationen zum Museumsbesuch.


Ein Puppenhaus im Museum? Tatsächlich, in der neuen Ausstellung steht eins! In den einzelnen Etagen gibt der Künstler Paweł Althamer einen Einblick in sein Leben, seine Gefühle und seine Kunst. Lasst uns mit den Augen darin spazieren gehen! Auch in anderen Werken beschäftigt sich Paweł Althamer viel mit sich selbst, seiner Umgebung und insbesondere auch mit anderen Menschen. Bei der Mitmachführung wollen wir ihm in seinen Gedanken folgen, kleine Rätsel lösen, die vielen versteckten Kleinigkeiten in seinen Kunstwerken entdecken. Superman ist schon vor Ort!

Leuchtender Häuserturm - ein wunderbares Gemeinschaftswerk

Rund 80 individuelle, phantasievoll gestaltete Häuschen mit bunten Fenstern bauten am Samstag Kinder im Kunstzelt am Museum. Eng aneinandergereiht türmten sie sich am Ende der REWAG-Nacht in Blau zu einer märchenhaft leuchtenden Skulptur. Inspiriert war das kleine Kunstwerk vom Künstler Paweł Althamer, dessen Ausstellung aktuell im KOG zu sehen ist. Der Träger des Lovis-Corinth-Preises 2022 arbeitet gerne mit anderen zusammen. So ist auch die Lichtskulptur „Bródno 2000“ entstanden: Gemeinsam mit seinen NachbarInnen ließ Althamer auf der Fassade ihres Wohnblocks eine riesige 2000 aufleuchten indem sie einzelne Zimmer beleuchteten.

Herzlichen Dank an alle Kinder, die mitgemacht haben! Die Lichtskulptur bewahren wir noch bis Paweł Althamer am 13. August nach Regensburg kommt. Bis zum 21. August kann jeder, der möchte, sein Häuschen abholen. Bitte meldet Euch an der Museumskasse oder unter g.kaskova@kog-regensburg.de. Unser Dank geht auch an die Regensburger Filiale von Schuh Mücke, die uns die Schuhkartons zur Verfügung gestellt hat.


Wo kommt die Kunst im Kunstforum Ostdeutsche Galerie her? Eine erste Orientierung, bevor es zu den einzelnen Kunstwerken geht. Foto: KOG/ Gabriela Kašková

Der neue Audioguide für Kinder und Jugendliche zur Dauerausstellung ist fertig!

Im Rahmen des zweijährigen Projekts „Der andere Blick“ haben Jugendliche aus Mittelschulen im Regensburger Landkreis Texte zu Kunstwerken geschrieben und eingesprochen. Am Freitag, den 22. Juli 2022, trafen sich alle Beteiligten zur Präsentation der Ergebnisse. Neben einer Live-Kostprobe der Hörtexte gab es auch ein Interview mit den Schülerinnen undSchülern, in dem sie ihr Projekt selbst vorzustellten und ihre Erfahrungen teilten. Danach war es endlich soweit: Eine erste Runde mit dem Audioguide! Die Jugendlichen erwartete hier eine Überraschung, denn aus den einzelnen Hörstationen stellte die Projektleiterin eine spannende Schnitzeljagd zusammen. Bilder suchen, Fragen beantworten, Punkte sammeln – mithilfe der kinder- und jugendfreundlichen Plattform Actionbound macht der Ausstellungsbesuch so richtig Spaß.
Mehr über das Projekt

Brennt das Haus Europa?, Werk von Peter Weibel aus dem Jahr 2020
Peter Weibel, Brennt das Haus Europa?, 2020 © Peter Weibel, Foto: Tobias Wootton

 

BRENNT DAS HAUS EUROPA?

Peter Weibel (* 1944 Odessa)
Brennt das Haus Europa? 2020
Gesägte Siebdruckplatten, Farbe

 

 

Elektromechanische Skulptur "Nervous Trees" von Krištof Kintera
Krištof Kintera, Nervous Trees, 2013, elektromechanische Skulptur, 320 x 185 x 150 cm © Krištof Kintera

Nervous Trees

Krištof Kintera (*1973 Prag)
Nervous Trees, 2013
elektromechanische Skulptur
 

Video ansehen

Über den Link gelangen Sie auf die Seite www.kristofkintera.com.

Es gibt nur wenige größere Marken auf der Welt als Ladbrokes. Es ist wahrscheinlich fair zu sagen, dass sie am besten für ihre Sportwetten bekannt sind, aber ihr Online-Casino ist so gut, wie Sie es finden werden. Es bietet über 500 Spiele und sogar ein Live-Casino mit Dutzenden von speziellen Titeln.

Wie Sie gleich lesen werden, loben wir das Ladbrokes Casino und die Arbeit, die das Unternehmen im Online-Casino-Sektor geleistet hat, in den höchsten Tönen. Allerdings ist es nicht perfekt (das sind nur wenige), daher möchten wir auch auf die Vor- und Nachteile der Nutzung der Website in Österreich hinweisen.

Mit freundlicher Unterstützung von